Cordula Stratmann hilft. Immer.

Goldene Worte

Vermutlich bin ich derzeit ein wenig dünnhäutig, aber scheinbar wohlmeinende Sätze wie die folgenden gehen mir sagenhaft auf den Wecker: “Endlich sagt es mal jemand: Bücher helfen. Immer.” Cordula Stratmann

Zu finden sind sie auf der Rückseite der frisch aus dem Briefkasten gefischten Frühjahrsvorschau des Insel Verlags.

Goldene Worte selbst noch auf der Rückseite der Programmvorschau des Insel Verlags

Vermutlich sollen derart pauschal daherschwadronierten Weisheiten der literarischen Imagepflege der gewiss freundlich-harmlosen Frau Stratmann und des Insel Verlags dienen. Wer aber den Fehler macht, nur eine Sekunde über sie nachzudenken, wird sofort sonnenklar: Frau Stratmann hat recht. Ein Roman wie Soll und Haben von Gustav Freytag ist eine prima Hilfe für alle Antisemiten, Célines Werke fabelhaft für jeden Rassisten oder Dwingers zartes Prosawerk Panzerführer eine wahre Köstlichkeit für alle Militaristen.

Klar, Frau Stratmann, Bücher helfen. Immer. Stalins Schriften, Maos Bibel oder der Bestseller Mein Kampf des österreichischen Essayisten A. Hitler entstanden aus tiefer Menschenliebe und sind unendlich hilfreich für jeden Massenmörder mit Ambition. Endlich sagt es mal jemand: Stratmanns Goldene Worte helfen. Immer.

Dieser Beitrag wurde unter Personen, Über Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>